Dorfbauern Schützengesellschaft 1805 e. V.

Emsdetten

Zweiter Spielmannszug der Dorfbauern

„Kaum 18 Jahre war ich alt. Da trug ich schon das grün und weiße Band,
oh wie fein, das kann doch nicht das Ende sein!“

 

Dies sagten sich im Jahre 1990 mehrere ehemalige Spielmannszugsmitglieder unseres Vereins.
Auch in den Jahren zuvor hörte man bei den Feierlichkeiten immer wieder:
„Wi brukt‘nen 2. Spielmannszug, wi makt wier antoug.“
(Wir brauchen einen 2. Spielmannszug, wir machen es wieder mit.)

 

Mit ein wenig mulmigem Gefühl und doch frohen Mutes wurde dann unter der Leitung des damaligen Vorsitzenden Wienhold Preckeler die Gründungsversammlung einberufen.

In der Gaststätte Ortmeier-Krull wurde am 27.04.1990 die Gründungurkunde von folgenden Personen unterzeichnet: Bernhard Banning, Lothar Brömmelhaus, Heinz Dehne, Karl-Heinz Dohmen, Willi Dömer, Franz Elfering, Günter Göcke, Norbert Göcke, Wienhold Preckeler, Hubert Stall, Josef Sterthaus, Konrad Wermers. Etwas später kamen Reiner Albers und Reinhard Horstmann hinzu.
Außerdem unterzeichnete der damalige 2. Vorsitzende Herbert Hüls die Urkunde.

Nun  kam der 2. Akt – Instrumente. Wir alle wollten dem Verein nicht auf der Tasche liegen. So wendeten wir uns an den 1. Spielmannszug, da war eine Lyra, die gerade nicht gebraucht wurde, ein paar Becken wie auch Trommeln und ein Tamburstab. Flöten wurden von den einzelnen Spielern selbst gekauft. Es fehlte nur eine Pauke. Die hatte Adolf Wolters zu Hause.

Somit waren einige Hürden genommen und es konnte das Üben beginnen, welches wir in gewissen Abständen in der Gaststätte Ortmeier-Krull taten. Schnell wurden alle bekannten Märsche gekonnt gespielt, waren doch fast alle Spielmannszugsmitglieder jahrelang, ja teilweise sogar jahrzehntelang Mitglied im 1. Spielmannszug gewesen.

Von Zeit zur Zeit wagte man sich schon mal auf die Straße, doch der 1. offizielle Auftritt war das Vogel begucken 1991. Als Tambourmajor fungierte der damalige Vereinsvorsitzende Wienhold Preckeler.

(Quelle: Wienhold Preckeler)


 1991
Günter Göcke, Bernhard Banning, Franz Elfring, Norbert Göcke, Rainer Albers,
Heinz Dehne, Wienhold Preckeler (Tambourmajor von 1991 bis 2000) ,
Ludger Wilpsbäumer, Karl Heinz Dohmen, Reinhard Horstmann, Willi Dömer,
Konrad Wermers, Hubert Stall.

Natürlich steht nicht nur das Musizieren im Vordergrung des Spielmannszuges. Das Jahr beginnt am ersten Freitag im Januar mit dem Grünkohl-Essen bei Bui Wolters in der Hütte am Goldbergweg. Für die Zubereitung des Grünkohls sind Bui Wolters, Andreas Peters und Ludger Hölscher verantwortlich.

Seit einigen Jahre unterstützt der zweite Spielmannszug den ersten Spielmannszug beim Kneipenrundgang eine Woche vor Karneval.

Am Karnevals-Sonntag spielt der zweite Spielmannszug zur Prinzenproklamation am Rathaus mit auf. Am Rosenmontag beim Karnevalsfrühschoppen ist er auch dabei und beim Rosenmontags-Umzug steht man bei der Metzgerei Tecklenborg und schaut sich zusammen den Umzug an und spielt auch zwischendurch immer wieder auf.

Zum Proben treffen sich die Mitglieder des Zweiten Spielmannszuges im Vereinslokal Düsterbeck.

Zwei Wochen vor Schützenfest findet die „Musikalische Generalprobe“ zu Schützenfest mit einem Frühschoppen bei einen Mitglied des Spielmannszuges statt. Hierzu ist auch der Anhang der Spielmannzugsmitglieder eingeladen. Bei kühlen Getränken und Leckereien vom Grill und natürlich bei gespielter Musik findet dieser gesellige Frühschoppen statt.

Eine Woche später steht das „Vogel bekieken“ und eine Woche später die drei Tage Schützenfest auf dem Programm des zweiten Spielmannszuges.

Ein fester Termin ist auch das Schützenfest im Kleingarten vor dem Brook im August jeden Jahres.

Im September findet neben den Spielmannszug-Schützenfest des ersten Spielmannszuges, zu dem wir auch immer eingeladen sind, die Emsdettener Highland Games auf dem Hof der Familie Michael Hans statt. Hierbei ist der zweite Spielmannszug in der Organisation und dem Helfen aktiv.

Das Spielmannszugs-Jahr endet mit dem Jahreabschlussfest im November, bei dem sich die Mitglieder mit Anhang zu einen gemütlichen Abend treffen. Hier werden noch einige Ehrungen durchgeführt und auf das vergangene Jahr zurückgeblickt.

 1998
Martin Wermers, Mario Keizers, Ludger Wilpsbäumer, Günter Göcke, Thomas Schittwilken,
Norbert Göcke,Willi Dömer, Reimnhard Horstmann, Bernhard Banning, Josef Sterthaus,
Achim Helmer, Adolf Wolters (1998 Ehrenmitglied im Spielmannszug), Rainer Albers,
Karl-Heinz Dohmen, Wienhold Preckeler, Franz Elfring, Konrad Wermers

 

 2007
Günter Göcke, Norbert Göcke, Winfried Feld, Michael Berghus, Berthold Stall, Karl-Heinz Dohmen,
Ralf Haarlammert (Saalprinz 2005), Albert Höppner, Paul Schollmeier, Andreas Peters, Jörg Kloppenborg,
Reinhold Dömer, Mario Keizers (Saalprinz 2003), Ludger Wilpsbäumer, Michael Hans,
Adolf Wolters (Tambourmajor von 2000 bis 2008), Wienhold Preckeler
Vorne: Rainer Strotmann, Manfred Kemper, Thomas Schmittwilken, Martin Wermers, Stephan Kotalla

2011
Andreas Peters, Norbert Göcke (Tambourmajor von 2008 bis 2012), Ludger Hölscher,
Günter Göcke, Reinhold Dömer (Männerkönig 2010), Karl-Heinz Dohmen,
Michael Berghus, Paul Schollmeier, Martin Wermers, Stefan Tiltmann, Manfred Kemper,
Mario Keizers, Stephan Kotalla, Michael Hans (Kaiser 2011), Ludger Wilpsbäumer,
Adolf Wolters (2009 Ehrentambourmajor 2. Spielmannszug), Wienhold Preckeler.
Nicht auf den Foto: Albert  Höppner (Vogelkönig 2008),
Ralf Haarlammert (Männerkönig 2007), Thomas Schmittwilken (Scheibenkönig 2006)

Der zweite Spielmannszug zum 25-jährigen Bestehen im Jahr 2015:
Ludger Wilpsbäumer, Rainer Strotmann, Albert Höppner, Norbert Göcke,
Jörg Kloppenborg, Martin Wermers, Stefan Tiltmann (Männerkönig 2013), Ralf Haarlammert,
Günter Göcke, Reinhold Dömer, Ludger Hölscher, Mario Keizers, Karl-Heinz Dohmen,
Andreas Peters, Michael Berghus, Manfred Kemper,
Frank Bücker (Männerkönig 2015), Stephan Kotalla,  Paul Schollmeier, Winfried Feld,
Wienhold Preckeler (Tambourmajor 2012 - 2017).
Nicht auf dem Foto: Thomas Schmittwilken (Kaiser 2015)

  

Beim 25-jährigen Jubiläum des zweiten Spielmannszuges 2015 hatten sich die Frauen der Spielmannszugmitglieder eine Überraschung ausgedacht. In einer geheimen Aktion übten die Damen ein Lied ein und spielten dies in der Festschoppe bei Rainer und Maria Strotmann. In Zusammenarbeit mit Walter Zurbrügg wurde dieses Lied auf einer CD aufgenommen, welches jedes Mitglied des Spielmannszuges erhielt.

 

Der Anhang des 2. Spielmannszuges zum 25-jährigen Bestehen 2015.
hinten v.l.n.r.: Waltraud Berghus, Annette Hans, Jutta Haarlammert, Manuela Vosskuhl, Claudia Höppner, Sonja Hölscher, Rita Tiltmann,
Ute Schollmeier, Annette Wermers, Ruth Peters, Anke Dömer, Roswita Göcke, Gaby Dohmen, Heike Kotalla, Andrea Kemper
vorne v.l.n.r.:  Maria Strotmann, Christa Göcke, Petra Schnittwilken, Anne Wilpsbäumer, Petra Feld

Nicht auf dem Foto: Andrea Keizers, Anja Bücker

 

Als erste Frau ist Anja Elfering (links) seit 2016 im zweiten Spielmannszug und Sonja Lücke (rechts) ist seit 2018 als zweite Frau dabei.

Beide waren vorher über 20 Jahre im ersten Spielmannszug.





 Der Spielmannzug zu Schützenfest 2018:
Stefan (Tilli) Tiltmann, Michael Berghus (Kaiser 2017), Günter Göcke, Norbert Göcke,
Frank Bücker, Martin Wermers, Paul Schollmeier, Karl-Heinz Dohmen, Mario Keizers,
Stefan (Tillo) Tiltmann, Rainer Strotmann, Michael Hans, Manfred Kemper (Tambourmajor seit 2017), Thomas Schmittwilken, Andreas Peters, Winfried Feld, Reinhold Dömer, Thilo Sieg (Männerkönig 2017), Wienhold Preckeler (40 Jähriger Vogelkönig),
Es fehlen: Albert Höppner (Männerkönig 2016),  Stefan Kotalla, Sonja Lücke (seit 2019 im 2. Spzg.)